Thunder Mountain Classics - TS-6532-L Story

TS-6532-L Story:

 

Meine TS-6532-L Story!

Kennzeichen: HAF312, 55TR2R, AC-TR 255

Wir schreiben den Anfang des Jahres 2000. Der Entschluss steht fest: neues "altes Blech" muss her. Ein Besuch auf der Techno Classica in Essen im April 2000 gibt einen guten Überblick über das Angebot an Oldtimern bzw. an englischen Sportwagen. Ein möglichst urtümliches Gerät soll es sein, und so kondensiert das Interesse in Richtung MG TC. Aber, irgend jemand spricht dann von "rumtuckern", oder so ähnlich.....! Na ja, vielleicht ist da ein Triumph aus den 50ern genau der richtige Kompromiss.

Terminabsprachen, Autos ansehen, Gutachten besorgen, Entscheiden - das Ergebnis nach 4 Wochen grübeln ist hier zu sehen: Ein (ziemlich) originaler TR2. Fahrwerk, Karosserie, Getriebe und Motor sind die Originalteile, wie ein Zertifikat des BMIHT (British Motor Industry Heritage Trust) belegt. Und es scheint so, als ob das Auto (gerade mal) 57.000 Meilen gelaufen hätte.

Das Auto hat drei Vorbesitzer und "lebte" die überwiegende Zeit in Friday Harbor auf San Juan Island (State of Washington). Die letzten beiden Zulassungen dort liefen unter HAF312 bis zum 16.5.1996, und danach erhielt der Wagen das Kennzeichen 55TR2R, gültig bis Mai 1998.

Hahner Strae Stolberg Industriemuseum

Der TR2 in seinem Element - freie Wildbahn und Kopfsteinpflaster.

Etwa 25 Jahre seines Daseins verbrachte der Triumph in Scheunen und wartete auf Wiederbelebung. Die kam dann auch; von 1995 bis 1997 wurde das Fahrzeug in USA restauriert. Aus einem ursprünglich schwarzen Roadster mit blauem Leder-Interieur, der zwischendurch 'mal silbern lackiert war, wurde ein weißes Auto mit schwarzen Innereien. Bei einem Ausritt im Herbst 1997 flog die Motorhaube weg und beschädigte Scheibe, Scheibenrahmen und einige Blechteile. 1998 kam der TR2 nach Deutschland und wartete darauf, von mir gefunden zu werden?! Oder stimmte da etwas nicht? Egal, wir hatten inzwischen schon eine nette Zeit zusammen, und es macht einfach Spaß, dieses Auto zu fahren und zu "bewerkeln".